Wer oder Was ist Deklination?

>
<

Ein Fall für die Deklination

"Deklination" bedeutet, dass Hauptwörter (Substantive) wie Rose, Mensch, Gurke oder Schnabeltier ihre Form ändern, je nachdem, welche Funktion sie in einem Satz haben - oder in Grammatiksprache ausgedrückt - in welchem Fall sie stehen.
Dies findet man einfach heraus, indem man fragt:Wer, Was, Wem, Wen, Wessen...

Fragt man zum Beispiel "Wer oder Was?", dann ist der Fall "Nominativ". Fragt man zum Beispiel "Wen?", dann ist der Fall "Akkusativ".

Beispiel
Das Schnabeltier schwimmt im See. Frage: WER oder WAS schwimmt im See? Antwort: DAS SCHNABELTIER

Jetzt wissen wir, dass "DAS SCHNABELTIER" Nominativ ist.

"Fall" nennt man die Funktion, die ein Hauptwort in einem Satz hat. Wenn Wörter Schauspieler wären, könnte man sagen, der Fall ist die Rolle, die sie spielen. Der Nominativ spielt sozusagen die Hauptrolle. Der Genitiv zeigt an, wem was gehört. Der Dativ zeigt mit wem wir etwas machen...


Beispiel
FALSCH: Der Mann steigt in der Wagen der Lokführer ein.

In diesem Satz haben wir 3 Hauptwörter und 3 Fälle. Der Satz ist falsch weil alle Hauptwörter in der Grundform stehen. Anhand der Funktionen der Hauptwörter im Satz ändern wir jetzt die Form.

1. WER steigt ein? Der Mann, also steht der Mann im Wer-Fall (Nominativ)
2. In WEN steigt der Mann ein? In den Wagen. Der Wagen muss also im Wen-Fall (Akkusativ) stehen
3. In WESSEN Wagen steigt der Mann ein? Der Wagen, welcher dem Lokführer "gehört", also Wessen-Fall (Genitiv)


Die Hauptwörter ändern sich wie folgt:

Beispiel

RICHTIG: Der Mann steigt in den Wagen des Lokführers ein.


Die Fälle

Im Deutschen gibt es vier Fälle: Nominativ (Wer-Fall), Genitiv (Wessen-Fall), Dativ (Wem-Fall), Akkusativ (Wen-Fall). Für sie gibt es jeweils einen eigenen Grammatikartikel. Egal wer Sie sind, oder was Sie lernen wollen - diese Artikel sollten Sie sich auf alle Fälle durchlesen!





Was noch dekliniert werden muss

An einem Hauptwort hängen oft noch andere Wörter dran. Statt einfach nur "Gurke" heißt es oft "Die Gurke" ("Die" ist ein "bestimmter Artikel") oder "Eine Gurke" ("Eine" ist ein unbestimmter Artikel). Man hört sogar oft von "sauren Gurken" (sauer ist ein Adjektiv). Artikel und Adjektive müssen immer mit dekliniert werden!

Beispiel

Seine Nase ähnelt einer sauren Gurke.

Frage: WEM oder WAS ähnelt seine Nase?
Antwort: EINER SAUREN GURKE


Jetzt haben wir "Wem?" oder "Was?" gefragt. Das ist die Frage, die auf den Fall "Dativ" hinweist, also wissen wir jetzt, dass "EINER SAUREN GURKE" im Dativ steht.

Achtung: Statt "eine saure Gurke" heißt es jetzt "einer sauren Gurke", weil der Artikel "eine" und das Adjektiv "sauer" mit dekliniert und mit in den Dativ gesetzt wurden.